BROKER Erfahrungen Alle Konditionen auf einen Blick!

Der aktuelle Broker Vergleich Dezember 2016

Nicht nur das Handeln mit Aktien und anderen Anlagegütern bedarf sorgfältiger Planung – auch die Auswahl des richtigen Online-Brokers sollte mit Bedacht erfolgen. Es gibt eine Vielzahl an Angeboten im Internet, die gerade für Laien schnell unübersichtlich werden können. Genau deshalb ist es so wichtig, einen Vergleich durchzuführen. Worauf Sie dabei achten sollten, zeigen wir Ihnen hier.

Der Online Broker – warum lohnt er sich eigentlich?

Vor allem aus finanziellen Gründen entscheiden sich immer mehr Menschen für einen Online Broker, denn die Gebühren bei Filialbanken können schnell sehr hoch ausfallen. Mit dem richtigen Broker im Internet lassen sich bis zu 1.000 Euro im Jahr sparen. Darüber hinaus muss man keinesfalls auf eine Beratung verzichten, denn auch diese erhält man von guten Online-Brokern. Vor allem Anfänger auf dem Finanzmarkt sollten diese in Anspruch nehmen. Weiterhin bieten zahlreiche Broker Zusatzleistungen wie unter anderem Kurse, Auswertungen von Analysen und Benachrichtigungen über aktuelle Geschehnisse in der Wirtschaft. Auch ein Handel außerhalb der Börse ist auf diesem Wege möglich. Der größte Unterschied zu einer normalen Bank ist bei einem Online-Broker, dass sämtliche Leistungen über das Internet abgewickelt werden – unter Umständen ist auch ein telefonischer Support möglich. Auf diese Weise hat der Trader die Möglichkeit, an 24 Stunden pro Tag sein Depot verwalten zu können. Das lohnt sich vor allem für Personen, die einen straffen Zeitplan haben und sonst kaum dazu kommen, noch eine Bankfiliale aufzusuchen. Auch bieten zahlreiche Online-Broker inzwischen komfortables Trading via Smartphone oder Tablet an – ganz bequem vom heimischen Sofa aus also.

broker vergleichWeil es bei Online-Brokern keine persönliche Beratung gibt, erhält man stattdessen zahlreiche andere Dienste im Leistungsumfang. Hierzu zählen beispielsweise Handelsempfehlungen, aktuelle Expertentipps oder auch Analysen von Branchen. Weiterhin bieten zahlreiche Online-Broker Tools, die dabei helfen, Anlageoptionen für individuelle Bedürfnisse ausfindig zu machen. Ist man noch Neuling auf dem Finanzmarkt, dann macht es Sinn, ein kostenfreies Musterdepot zu nutzen, um die Möglichkeiten des Handelns im Internet auszuprobieren, ohne dabei ein Risiko eingehen zu müssen. Weiterhin bietet der Online-Service die Möglichkeit, sich mit anderen Tradern auszutauschen – ein Vorteil, den man bei Filialbanken definitiv nicht hat. Möchte man trotz allem nicht auf einen persönlichen Berater beim Trading im Internet verzichten, dann gibt es noch die Lösung, sich an eine Filialbank zu wenden, die einen Online-Broker-Dienst bieten. Somit erhält man das Beste aus beiden Welten: Direkt-Banking, Telefon-Banking und ein Wertpapierhandel über das Internet sind kein Problem und inzwischen bei den meisten bekannten Großbanken ein fester Bestandteil des Sortiments.

Warum lohnt sich ein Vergleich im Internet?

In den letzten Jahren hat sich die Zahl der Internet-Broker immer weiter gesteigert. So ist es nicht verwunderlich, dass es auch für langjährige Profis auf dem Börsenmarkt kompliziert wird, die Übersicht zu behalten. Weiterhin gilt es, zwischen den verschiedenen Broker-Arten unterscheiden zu können, seien es Heavy-Trader-Spezialisten, Allround-Broker oder auch solche, die Neukunden mit Discount-Angeboten für sich gewinnen möchten. Grundsätzlich stellt sich jedoch die Frage, wie man den für sich passendsten Online Broker am besten ausfindig machen kann. Sicherlich ist der Preis ein wichtiges Kriterium, doch es wäre falsch, ausschließlich darauf zu achten. Denn: Selbst das günstigste Angebot nützt letzten Endes recht wenig, wenn der Broker im Internet nicht seriös ist und keine gute Arbeit leistet. Ein bedeutsamer Aspekt, auf den man unter anderem Wert legen sollte, ist hier das Handelsangebot des Brokers. Es zeigt, welche Arten von Wertpapier zum Handel bereit stehen. Ein seriöser Broker bietet eine Auswahl verschiedener Rohstoffe, Fonds, Aktien, Indizes, Zertifikate und Währungen.

Werfen Sie außerdem einen Blick auf den entsprechenden Marktzugang und auf die daran gekoppelten Kosten – denn abhängig vom Börsenplatz entstehen hier verschiedene Kosten. Besonders von Bedeutung ist außerdem der Ablauf der Orderplatzierung. In den meisten Fällen ist es so, dass der Vorgang ausschließlich über das Internet stattfindet. Hierfür ist es erforderlich, dass ein verlässlicher Internetzugang und eine solide Handelsplattform vorhanden sind. Somit zeigt sich: Ein Vergleich verschiedener Online-Broker und gemachten Broker Erfahrungen kann eine große Hilfe dabei sein, den richtigen Anbieter für sich auszuwählen. Achten Sie dennoch nicht nur auf die Gebühren, denn es gibt sehr viele weitere Faktoren, die eine Rolle bei der Entscheidung spielen sollten.

Welche Aspekte sind bei einem Vergleich verschiedener Online-Broker außerdem wichtig?

online broker vergleichEs ist von Vorteil, wenn man schon vor dem Durchführen eines Broker-Vergleichs im Internet weiß, welche Kriterien entscheidend sind. So sollte man in jedem Fall prüfen, ob Börsenkuse in Echtzeit zur Verfügung stehen – und zwar möglichst kostenfrei. Es ist wichtig, stets die Aktivitäten auf dem Markt im Auge behalten zu können, damit schnelles Reagieren möglich ist. Legen Sie bei einem Anbieter also Wert darauf, dass er diese Leistung auch bereitstellt – so lassen sich langfristig ganz sicher einige fatale Verluste vermeiden. Mindestens genauso von Bedeutung ist außerdem die Betreuung bzw. der Service-Umfang für Kunden. Auch hier wäre es fehl am Platz, lediglich auf die Gebühren zu achten, denn meistens bedeutet ein sehr günstiges Angebot eben auch, dass es an Service mangelt. Ein Discount-Broker bietet selten einen persönlichen Berater für seine Kunden – wer also mehr Erfolg erwartet, sollte auch bereit sein, etwas mehr zu investieren. Nicht zuletzt lohnt es sich außerdem, auf die Depotgebühren zu achten. Sie werden inzwischen nur noch von wenigen Brokern im Internet verlangt, allerdings sollte man im eigenen Interesse vorab prüfen, ob sie anfallen. Denn: Es gibt zahlreiche Anbieter, bei denen eine bestimmte Anzahl an Orders an zusätzliche Konditionen gebunden ist, die manchmal Kosten verursachen.

Ein guter Tipp lautet daher: Suchen Sie gezielt nach einem Broker im Internet, bei dem es keine jährlich zu entrichtende Grundgebühr für die Depots gibt. Auch ist es von Vorteil, die Kosten pro Order so günstig wie es geht zu halten. Abschließend bleibt also zu sagen, dass die Depot-Gebühren sich auf einem so niedrigen Niveau wie nur möglich bewegen sollten. Weil es eine große Anzahl an Anbietern auf dem Finanzmarkt gibt, fallen Gebühren heutzutage zumeist völlig weg, da der Konkurrenzdruck zunehmend größer wird.

Wie funktioniert ein Broker Vergleich im Internet?

Ein Vergleich der Online-Broker im Internet lässt sich nicht nur binnen weniger Minuten durchführen, sondern ist auch noch absolut kostenlos. Hier ist es sinnvoll, sich schon im Vorfeld darüber Gedanken zu machen, wie hoch das eigene Ordervolumen ausfallen wird und wie hoch die Depotgebühren maximal sein dürften. Mit diesen Informationen führt man dann den Vergleich über eine spezielle Suchmaske durch: Die Daten werden in entsprechende Felder eingegeben und anschließend dazu verwendet, den richtigen Online-Broker zu finden. Aus der Ergebnisliste muss man sich dann nur noch das Angebot mit den besten Konditionen und Leistungen heraussuchen und kann sich anschließend direkt anmelden. Wichtig: Achten Sie dabei auch auf das Kleingedruckte – nicht immer sind alle Kosten auf den ersten Blick ersichtlich. Auf unserer Webseite finden Sie neben einem aktuellen Forex Broker Vergleich und die CFD Broker im Vergleich auch einen Vergleich der binären Optionen und einen Social Trading Plattformen Vergleich.

Broker Vergleich am 9. November 2016 ist bewertet mit 5.0 of 5