Kostenlose Singlebörsen Vergleich

In der heutigen Gesellschaft ist es nicht mehr so wie früher. Es gibt immer mehr Singles in den deutschen Haushalten. Seit 1991 ist ein Anstieg von 11,86 Millionen der Einpersonenhaushalte auf 16,41 Millionen erfolgt. Laut einer Internetseite mit Statistiken ist der Anteil der Single Frauen stetig gesunken und der der Männer eher gestiegen. cloud-600224_960_720Da aber insgesamt ein Anstieg der Singles erfolgt ist, ist es unumgänglich, dass es auch immer mehr verschiedene Möglichkeiten der Partnersuche gibt. In der heutigen mobilen und netzbezogenen Welt können Singles auf Singlebörsen im Internet, sowie auf Dating-Apps zugreifen. Durch einen Partnerbörsen Vergleich wird die Suche noch einfacher.
Ich kann davon ein Lied singen. Ich bin Mitglied vieler Partnerbörsen, von Badoo und Lovoo (bei welchen es sich um Dating-Apps handelt) über Jappy, Finya und Knuddels. Aber trotzdem bin ich schon viele Jahre Single. Ich mich für diese Singlebörsen entschieden, da ich einen Singlebörsen Vergleich gemacht habe.
Früher war ich auch bei Single.de und Ilove.de angemeldet. Aber diese Profile habe ich nun gelöscht. Im Folgenden werde ich nun Erfahrungen über die jeweiligen Datingseiten weiter geben:

Ilove.de

Ilove.de ist zum Teil kostenpflichtig. Ohne ein Premiumprofil, kann der Nutzer weder auf Nachrichten antworten, noch selbst Nachrichten an andere Mitglieder erfassen. Immer wenn man eine Nachricht schreiben möchte, erscheint die Seite auf der man die Mitgliedschaft auf den Premiumstatus erhöhen kann.

Single.de

Single.de ist ebenfalls teilweise kostenpflichtig. Leider ist es hier nur als Premiummitglied möglich die Mitglieder zu sehen, welche auf dem eigenen Profil gewesen sind. Auch die Interessenten der eigenen Person kann man nur als Premiummitglied sehen. Ebenfalls kann man auch niemanden direkt anschreiben. Nur das Antworten ist als Basismitglied möglich.

Jappy.de

Jappy hat viel zu bieten. Neben diversen Spielen kann man hier sehr viele Fotos veröffentlichen. Ich glaube, ich habe mehrere hundert Fotos in meinen Alben. Es gibt nur eine Begrenzung pro Tag, wie viele Bilder man hochlädt. couple-168191_640Hier gibt es ein Gästebuch, welches bei mir sehr beliebt ist und man kann ohne irgendwelche Kosten Mitglieder anschreiben und auch auf Nachrichten antworten.
Da es sich hier um eine allgemeine Community und nicht um eine Dating Seite im eigentlichen Sinne handelt, kann man hier auch Frauen anschreiben und diese auch als Freunde einfügen. Doch da viele Menschen dies auch zum Kennenlernen von potenziellen Partnern nutzen, habe ich diese auch als Datingseite erwähnt.

Knuddels.de

Knuddels bietet die Möglichkeit sich nacheinander bestimmte Fotos Mitglieder anzuschauen und dort anzugeben, ob man Interesse hat, oder nicht (auch die Dating-Apps Lovoo und Badoo haben diese Möglichkeit). Leider werden die Interessenten am eigenen Profil nicht nacheinander angezeigt. Aber bei jedem Match wird man informiert.

Finya.de

Zu Finya kann ich nicht viel sagen. Außer, dass man 100 Fragen beantworten kann. Nur leider haben die meisten männlichen Mitglieder diese 100 Fragen nicht beantwortet, was bei der Partnersuche auch nicht wirklich hilfreich ist. Hier kann man aber auch ohne Kosten andere Mitglieder anschreiben und auch auf Nachrichten antworten. Deshalb ist diese Seite auch bei den meisten Partnerbörsen Test ganz vorne dabei.

Leider kann ich nicht behaupten, dass man überhaupt über solche Dating Seiten seinen potenziellen Partner kennenlernen kann. Mir ist das noch nicht passiert. Zudem sind vor allem viele männliche Mitglieder nur an One Night Stands interessiert, was auch nicht gerade Förderlich ist bei der Suche nach einem potenziellen Partner. Wenn man nach einer ernsthaften Beziehung sucht sollte man also doch auf Partnerbörsen wie Parship  anmelden.

Singlebörsen leicht vergleichen

Schon seit einigen

Jahren steigt im deutschsprachigem Raum die Zahl der Singlehaushalte enorm an. Ein Teil der Menschen ist zufrieden mit ihrem Singledasein, der andere Teil wünscht sich aber durchaus eine feste Partnerschaft. Die Gründe, warum Frauen und Männer nicht den richtigen Partner finden, sind vielfältig. Oft haben Singles in kleinen Städten einfach keine Möglichkeit jemanden kennenzulernen. Bei anderen spielt der Faktor Zeit eine Rolle. Singles, die nicht mehr länger allein sein wollen, können sich an eine Singlebörse wenden. Deshalb werden im Singlebörsen Vergleich die besten Singlebörsen vorgestellt.
Nachstehend ein paar Singlebörsen im Vergleich so kann man leicht die beste Partnerbörse ermitteln:

eDarling

daisy-712892_960_720Das neue Mitglied füllt zuerst einen ausführlichen Persönlichkeitstest aus, um passende Partnervorschläge zu erhalten. Besonderes Augenmerk wird dabei auf gemeinsame Interessen und Lebenseinstellungen gelegt. Dies garantiert von Anfang an viel Gesprächsstoff. Zudem können Singles die Partnervorschläge noch zusätzlich erweitern oder einschränken. Das Institut bietet eine kostenlose iPhone- oder Android-App an, bei der Flirten von unterwegs möglich ist. eDarling verfügt über das TÜV-Gütesiegel. Jedes Profil ist 100% überprüft. Der Mitgliedspreis beträgt bei unbegrenztem Kommunizieren mit Kontaktgarantie 44,90 Euro (sechs Monate).

Parship

Parship eignet sich vor allem für Singles mit Niveau, die an einer langfristigen Partnerschaft Interesse haben. Nach Ausfüllen des Fragebogens bekommen die Nutzer etwaige Partner vorgeschlagen. Singles ab 40+ sind hier besonders willkommen. Interessierte haben die Möglichkeit, zu einer kostenlosen iPhone- oder Android-App. Die Erfolgsquote bei Parship beträgt etwa 38%. Die Daten der Mitglieder werden verschlüsselt und sind damit absolut anonym und sicher. Parship ist TÜV-geprüft. Die Anmeldung geht schnell und ist kostenlos. Bei unbegrenztem Kommunizieren mit Kontaktgarantie werden bei sechsmonatiger Laufzeit 44,90 Euro pro Monat fällig. Ratenzahlung ist möglich.

ElitePartner

ElitePartner ist vor allem für Akademiker und Singles mit Niveau geeignet. Das Institut ist mit Parship vergleichbar, jeddoch ist die Akademikerquote etwas höher. Nachdem der Fragebogen ausgefüllt wurde, erhalten Singles Kontaktvorschläge. couple-915984_640Bei ElitePartner hat man die Möglichkeit eine App für iPhone, Android oder Blackberry zu erhalten, um jederzeit flirten zu können. Das Institut ist mit dem TÜV-Zertifikat ausgezeichnet und bietet daher besondere Sicherheit. Außerdem werden alle Anmeldungen per Hand überprüft. Fotoaustausch ist möglich. Am Anfang können Singles ElitePartner weitgehend kostenfrei ausprobieren. Danach unbegrenztes Kommunizieren mit Kontaktgarantie um 49,90 Euro pro Monat bei sechs Monaten Laufzeit.

Zoosk

Zoosk ist für alle Altersgruppen geeignet. Das Besondere an diesem Institut ist, dass das Fragebogenausfüllen der Vergangenheit angehört. Das Stichwort ist Behavioral Matchmaking™. Die Dating-App lernt mit jeder Interaktion die Vorlieben des Nutzers kennen und schlägt passende Partner vor. Facebook-Mitglieder können sich mit ihren Daten direkt einloggen. Bei Zoosk haben Singles zwei Möglichkeiten ihren Traumpartner zu finden. Entweder man kontaktiert selber oder man lässt sich Partner vorschlagen. Zusätzlich kann eine kostenlose App für iPhone oder Android heruntergeladen werden, die flexibles Kommunizieren ermöglicht. Die Anmeldung, Erstellung des Profils, Benutzung der Suchfunktion, Partnervorschläge und eMails lesen sind kostenlos. Für das aktive Flirten ist eine Premium-Mitgliedschaft vonnöten. Bei sechsmonatiger Laufzeit betragen die Kosten 15,90 Euro pro Monat.