Kostenlose Singlebörsen im Vergleich 2017

Keine Lust mehr allein zu sein? Kein Problem! Das Angebot an seriösen Singlebörsen, Partnervermittlungen und Dating-Apps ist kaum zu überschauen. Es gibt eine ganze Reihe von Singlebörsen, bei denen die Suche nach dem passenden Partner sogar richtig Spass macht. Wir haben die besten Anbieter für sie aufgelistet.

Die kostenfreien Singlebörsen im Überblick – Stand: Februar 2017

Singlebörse
Beschreibung
Kunden Bewertungen
Details

PLATZ 1: Parship - Unser Testsieger - Die beste Kontaktqualität

Parship bietet Singles eine seriöse und professionelle Plattform, um den Partner für’s Leben zu finden. Die Singlebörse richtet sich an anspruchsvolle Singles, die eine langfristige Beziehung suchen. Mit Hilfe eines wissenschaftlich basierten Verfahrens werden anspruchsvolle Singles dabei unterstützt, einen Partner für eine langfristige und glückliche Beziehung zu finden. Die Anmeldung ist risikofrei und komplett kostenlos.
Mehr Details

Bewertung
98/100
SEHR GUT
Mitglieder: 11, 2 Mio.
Frauen/Männer: 49/51%
Durchschnittsalter: 40 J.

PLATZ 2: ElitePartner - Für Akademiker und Singles mit Niveau

ElitePartner ist eine seriöse Partnervermittlung, die sich an niveauvolle Akademiker richtet, die eine feste Beziehung suchen. Das komplette Auftreten dieser Plattform ist sehr seriös. Die Primäre Zielgruppe dieser Singlebörse sind gebildete Singles ab 28 Jahren. Die Anmeldung bei ElitePartner ist kostenlos.
Mehr Details

Bewertung
96/100
SEHR GUT
Mitglieder: 3 Mio.
Frauen/Männer: 53/47%
Durchschnittsalter: 45 J.

PLATZ 3: eDarling - Beste Benutzerfreundlichkeit

eDarling ist eine seriöse und benutzerfreundliche Partnervermittlung.  Die Partnerbörse wendet sich an alle Singles, die auf der Suche nach einer langfristig glücklichen Beziehung sind. Durch das individuelle Suchprofil erhalten Mitglieder nur wirklich passende Partnervorschläge. Die Partnervermittlung zeichnet sich durch eine einfache und intuitive Bedienung aus.
Mehr Details

Bewertung
95/100
SEHR GUT
Mitglieder: 14 Mio.
Frauen/Männer: 52/48%
Durchschnittsalter: 36 J.

PLATZ 4: neu.de - Seriöse Partnersuche

Neu.de überzeugt mit seinen handgepürfen Mitgliederprofilen sowie mit vielen spannenden Funktionen zum Flirten. Besonders der lockere Flirt und das rasche Kennenlernen stehen hier viel stärker im Vordergrund als bei anderen Partnervermittlungen. Neu.de veranstaltet regelmäßig Events exklusiv für seine Mitglieder um Singles aus der Nähe kennenzulernen.
Mehr Details

Bewertung
94/100
SEHR GUT
Mitglieder: 42 Mio.
Frauen/Männer: 42/58%
Durchschnittsalter: 30 J.

PLATZ 5: FriendScout24 - Hohe Trefferquote auch bei 50+

FiendScout24 ist der einzige Anbieter der alle Beziehungsbedürfnisse stillt. Egal ob es sich dabei um die Suche nach dem Partner fürs Leben, nach heißem Flirten und Daten oder um die Suche nach einer erotischen Beziehung handelt. Durch die hohe Anzahl von möglichen Flirtpartnern kommt hier so schnell keine Langeweile auf.
Mehr Details

Bewertung
94/100
SEHR GUT
Mitglieder: 20 Mio.
Frauen/Männer: 45/55%
Durchschnittsalter: 36 J.

 

Das Geschäft mit den Singles boomt

Singlebörse kostenlos (5)Immer mehr Menschen versuchen über das Internet die große Liebe oder eine kleine Affäre zu finden. Natürlich mag sich manch einer fragen, weshalb man nicht in Lokalen auf die Partnersuche geht. Das mag verschiedene Gründe haben. Viele schätzen die anfängliche Anonymität des Internets. Am Anfang muss man nicht zu viel von sich preisgeben und sollte die Bekanntschaft doch nicht in die engere Auswahl kommen, kann man den Kontakt schnell und unkompliziert abbrechen. Manche Singles geben auch ehrlich zu, dass sie am Abend keine Lust mehr haben durch Lokale zu streifen. Vor dem Computer zu sitzen und ganz unverbindlich zu chatten erscheint als die wesentlich bequemere und einfachere Methode.
Hier wittern natürlich auch die Macher der Singlebörsen die große Chance.
Wer sich auf die Suche nach einer guten Website macht, wird schnell feststellen, dass viele horrend hohe Gebühren verlangen. Es muss eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen werden. Eine Garantie, dass man dann auch einen Partner findet, bekommt der Kunde aber nicht. Die Singlebörse kostenlos gibt es natürlich auch, bleibt nur die Frage, ob diese sich auch lohnen. Ein paar Dingen sollten durchaus bedacht werden, bevor man sich auf gut Glück in einem Portal anmeldet und auf die Suche macht. Denn auch eine kostenlose Singlebörse kann sich als schwarzes Schaf erweisen und die Einsamkeit mancher Menschen missbrauchen.

Am Anfang sollten Vergleiche gemacht werden

Singlebörse kostenlos (2)Bevor man sich für eine Plattform entscheidet, lohnt es sich, im Internet eine kleine Auswahl an Singlebörsen zusammenzustellen. Dabei kann die Aufmachung der Seite entscheidend sein, aber auch die Altersgruppierung der Mitglieder. Hat man die Möglichkeit, sollte der Chat ein wenig beobachtet werden. Wirken die Gespräche anregend oder eher langweilig. Hat man beim Lesen des Chats den Eindruck, dass man sich hier nicht beteiligen möchte, dann ist das auch die falsche Seite. Die Altersgruppe ist insofern entscheidend, da man eine gewisse Vorstellung hat. So kann ausgeschlossen werden, dass man von einer Altersgruppe angeschrieben wird, die einem eindeutig zu alt oder zu jung ist. Manche Singlebörsen bieten die Möglichkeit an, bestimmte Zusatzangebote gegen eine Gebühr dazuzubuchen. Das ist nicht schlecht und es bleibt dem Nutzer selbst überlassen, ob er das Angebot annimmt oder nicht.

Erkundungen über die Plattformen anstellen

Singlebörse kostenlos (3)Im Internet lässt sich viel herausfinden, das sollte gerade bei Singlebörsen ausgenutzt werden. Mit ein wenig Glück lässt sich schnell feststellen, wie viele Nutzer die Börse hat, wie der Anteil zwischen Frauen und Männern aufgeteilt ist und wie die Seite bei Singlebörsen Tests abgeschnitten hat. Das ist eine gute Möglichkeit um sich zu vergewissern, dass die Website auch wirklich seriös ist. Trifft man auf einen Anbieter, der keinen ausgewogenen Anteil an Frauen und Männern hat, können auch Probleme entstehen. Entweder ist die Auswahl zu groß oder zu klein was die Chancen auf Erfolg verringert. Um zu erfahren was andere Nutzer über den Anbieter denken, könnte man in der Suchmaschine nach Bewertungen oder Testurteilen suchen. Viele Nutzer nehmen die Möglichkeit wahr und können so auch Interessenten vor einem schlechten Portal warnen.

An welche Gruppe richtet sich die Singlebörse?

Das ist eine ganz wichtige Frage. Wer einen festen Partner sucht, ist in einer Singlebörse die nur einen Flirt oder eine Affäre vermittelt falsch. Hier tummeln sich wirklich überwiegend Personen, die etwas Unverbindliches wollen. Natürlich wird es diese Menschen auch auf anderen Chatseiten geben, doch in einer wesentlich geringeren Anzahl. Auch gibt es spezielle Portale, die sich an bestimmte Berufsgruppen oder Geschlechter richten. Wer sichergehen möchte, könnte sich vor der Suche nach dem richtigen Portal eine Liste machen, so lassen sich die ungünstigen Seiten besser ausschließen. Mehr als fünf Anbieter sollten aber nicht in die engere Wahl kommen, sonst wird es schnell unübersichtlich und der Spaß bei der ganzen Sache bleibt dann auch auf der Strecke.

Die Nutzungsbedingungen sind ganz wichtig

Singlebörse kostenlos (4)Wer plant, sich auf einer dieser Seiten anzumelden, sollte unbedingt die Nutzungsbedingungen ganz genau durchlesen. Bei manchen Anbietern lässt sich schnell und unkompliziert ein Account erstellen, das Löschen ist aber ein großes Problem. Grundsätzlich sollten nur solche Anbieter gewählt werden, bei denen sich das Profil später auch wieder komplett löschen lässt. Auch sollte geprüft werden, ob die Bilder einer Prüfung unterzogen werden.
Wer ernsthaft auf der Suche nach einem Partner ist, will nicht mit pornografischem Material überschüttet werden. Ein guter und professioneller Anbieter prüft die eingestellten Fotos und wird auch jedes anstößige Bild entfernen oder den Nutzer sperren. Zudem muss festgestellt werden, wie sehr die Privatsphäre geschützt wird. Man muss einstellen können, wer welche Daten aus dem Profil ersehen kann. Es macht nur wenig Sinn, wenn jeder auf das komplette Profil Zugriff hat und vielleicht auch Dinge lesen kann, die privat sind. Wie geht der Anbieter mit den privaten Daten um. Wird danach gefragt, ob die privaten Daten auch zu Werbezwecken oder anderen Dingen verwendet werden dürfen, sollte man von dem Anbieter Abstand nehmen. Niemand möchte, ständig Werbeanrufe oder –mails bekommen. Leider ist das aber die Masche einiger Anbieter.

Singlebörse kostenlos (1)Die Nutzung einer Suchmaschine ist denkbar einfach und mit ein paar einfachen Begriffen lässt sich auch auf die Schnelle eine Singlebörse finden. Die Auswahl dürfte für den User etwas schwierig werden. Unter Umständen kann es sich lohnen, einfach eine kleine Auswahl an Portalen auszuwählen und sich dort anzumelden. Das mag für die ersten Tage zwar etwas Arbeit bedeuten, so lässt sich aber auch schnell herausfinden, auf welcher Seite man eindeutig richtig ist und welche man aussortieren kann.
Dass die Singlebörse kostenlos ist, bedeutet nicht, dass sie schlecht ist. Um sich die Arbeit zu ersparen kann man auch einen Singlebörsen Vergleich durchführen. Viele qualitativ hochwertige und seriöse Anbieter tummeln sich im Internet und warten auf neue Mitglieder. Wer das Geld investieren möchte, kann natürlich auch hohe Mitgliedsbeiträge bezahlen. Das ist allerdings meist sinnlos investiertes Geld, denn natürlich ist es nie gewiss, dass dieser Anbieter dann auch der richtige ist. Ärgerlich nur, wenn man dann an einen Vertrag gebunden ist, aus dem man nicht einfach herauskommt. Egal wofür man sich entscheidet. Bevor private Daten herausgegeben werden, sollte man sich auch ganz sicher sein, dass der Anbieter seriös ist und mit den Daten keinen Missbrauch anstellt. So lässt sich auch im Internet auf einfache Weise ein Partner finden und man muss dafür nicht einmal das Haus verlassen.

Singlebörse kostenlos am 28. Dezember 2015 ist bewertet mit 5.0 of 5